UFO120 Advent

Es ist wieder so weit. Diese ganz besondere Zeit im Jahr. Die DAS PODCAST UFO Folgen werden etwas seltener und schlechter, man hört nochmal in die guten alten Folgen rein. Hach Folge 7, Folge 103, Gästeliste Geisterbahn… wunderschöne Erinnerungen. Und wenn sich das Jahr dem Ende neigt und die Nächte länger werden, schaut mal an den Himmel, so dunkel und karg. Der kleine Punkt dort, das Podcast Ufo. Das hebt ab.

13 Gedanken zu „UFO120 Advent

  1. flink

    Nur um das Ganze nochmal ein bisschen aufzuklären: der Geschmack auf der Zunge funktioniert über die Geschmackspapillen. Diese haben auf ihrer Oberfläche kleine Rezeptoren, die quasi die chemische Beschaffenheit des Essens registrieren: Süß-Rezeptoren reagieren auf Zucker und vermitteln einen süßen Geschmack, Salz-Rezeptoren reagieren auf Natriumchlorid (also Kochsalz) und vermitteln einen salzigen Geschmack, Sauer-Rezeptoren reagieren auf Protonen (messen quasi den pH-Wert) und vermitteln einen sauren Geschmack. Bitter-Rezeptoren sind zahlreich und reagieren auf die vielfältigsten Bitterstoffe. Umami ist nicht umstritten sondern längst nachgewiesen: es gibt Glutamat-Rezeptoren auf der Zunge gibt eben Umami (eher mit „deftig“ als mit „wohlschmeckend“ zu übersetzen) vermitteln. Glutamat kommt als Aminosäure vor allem in eiweißreichen Speisen vor wie Fleisch und vermittelt daher einen fleischigen, deftigen Geschmack (darum auch Glutamat als Geschmacksverstärker für deftige Speisen). Vanille, Zimt, Banane usw. sind technisch betrachtet keine Geschmäcker, sondern Aromen. Vanillepudding schmeckt süß und hat ein Vanillearoma, Zitronensaft schmeckt sauer und hat ein Zitronenaroma. Diese Aromen werden wiederum über eine große Menge Rezeptoren in der Nasenschleimhaut vermittelt, die individuell auf einzelne Stoffe reagieren (in der Nase gibt es also Vanille-Rezeptoren, Zimt-Rezeptoren usw.).

    #klugscheisser

    Antworten
    1. Max

      Jaaa der Advent …

      schöne Folge Jungs … gar nicht soo viel schlechter als die alten Folgen

      bei der Nummer von wegen Menschen von früher vs Menschen von heute …
      ich denke schon das sich da genetisch schon einiges getan hat, denn früher waren die menschen ja nachweislich kleiner … und sicher auch haariger 🙂

      Grüße vom „genervten Physikprofessor“ der euch das richtige Handlich von Lithium-Akku erklären wollte …

      PS: erster Kommentar …. neiiiin doch nicht …. während ich tippe werde ich vom Ohren-Stapler auf der Zielgeraden überholt :-0

      Antworten
      1. Mittelalt

        Denkt da mal drüber nach.

        „Take life expectancy. In England in 1841 (when records began) it was indeed around 40. But that was because of stunningly high infant mortality, which an urbanising country was only beginning to control in the cities. The modal age of death for females over ten in 1841 was 77, and it wasn’t until 2001 that ten more years were added to that figure, giving a more sober sense of the pace of change. The upward trend came mostly through rather basic public health improvements such as adequate diets and clean water, which don’t in themselves suggest any particular need for us to embrace complex ‘nature-distancing’ technologies today. Good diets, clean water: such fundamentals of human flourishing have often been the birthright of ‘non-modern’ peoples both past and present as well as modern ones.“

        http://dark-mountain.net/blog/dark-thoughts-on-ecomodernism-2/

        Antworten
  2. Jonas

    Hallo ihr beiden ,
    Normalerweise bin Ichlauts eher so der passive Zuhörer, aber zu dieser Folge muss ich mal was los werden :
    1. sehr witzig wie fast immer !
    2. das es auf der Zunge eine Gegend mit glutamatergen Rezeptoren gibt, die nur den Geschmack unami wahrnehmen, ist keine umstrittene These sondern ein Fakt 😅
    Im asiatischen Raum (gen. Restaurant) wird das Gewürz/ Geschmacksverstärker unami häufig benutzt und sorgt für den speziellen Geschmack. (https://shop.indomarkt.com/de/sonstige-wurzmittel/855-ajinomotoumamiseasoningmsgpurity99up100g-3700417300072.html ) .
    Mein Vorschlag, ihr esst so viel von dem Zeug wie möglich und macht dann eine Folge, da glutamat diverse andere Funktion im Gehirn hat als excitatorischer Transmitter kann es zu Rausch ähnlichen Zuständen kommen 👍🏼
    Viel Spaß dabei !

    Ach und zu der Sache mit den Menschen im Mittelalter und heute , genitypisch hat sich innerhalb von 500 Jahren nahezu nichts geändert. Kapazitäten, wie die Lebensdauer waren damals wie heute gleich , nur damals konnte diese Kapazität nicht ausgeschöpft werden aufgrund von bekannten umweltfaktoren .

    Antworten
  3. Weihnachtsmann

    Warum macht ihr nicht ne Amazon Wunschliste? Dann kann man anstatt euch mit Geld zu unterstützen euch zu Weihnachten etwas kaufen, was ihr eh haben wolltet 🙂

    Antworten
  4. Ralph

    Hey, ich saß heute morgen im Zug unterwegs ins Büro und höre mal wieder euren geilen Podcast- Danke dafür! Das kann ich als Motivation übrigens nur empfehlen!
    Ach ja , ich habe mir die Bahnstrecke aufmerksam angeschaut aber keine Hundekadaver o.ä. gesichtet….
    Was anderes, ich habe heute morgen eine Socke mit dem Aufdruck „links“ und eine mit dem Aufdruck „rechts“ angezogen- nur falsch rum! Also linker Socken an rechtem Fuß! Das hat mir echt zu schaffen gemacht. Man geht sehr bewusst um nicht zu stolpern-könnt ihr mir das mal bitte erklären?

    Antworten
  5. AnActualAnteater

    Wenn ihr euch die Bilder am Dom anguckt, könnt ihr sehen, dass der Dom damals auch Bomben abbekommen hat. Allein 4 Treffer am Dach. Die gothische Bauweise des Doms hat die Schäden allerdings gut abfedern können.

    Antworten
  6. Simon Peters

    Am Ende hatte ich das Gefühl, das Stefan gleich Florentin zusammenschlagen wird. Das AggroUFO mit Steefan aufs Maul Titze…

    Antworten
  7. PodcastUFOlover24.de

    Hat zwar nix mit der Folge zu tun, aber alle Freunde von @antenneaskaban und Roboterfails dürfen sich freuen:
    Harry Potter: Bots schreiben ein komplett neues Kapitel – und es ist furchtbar:
    „Leathery sheets of rain lashed at Harry’s ghost as he walked across the grounds towards the castle. Ron was standing there and doing a kind of frenzied tap dance. He saw Harry and immediately began to eat Hermione’s family.
    Ron’s Ron shirt was just as bad as Ron himself.“

    https://www.mobilegeeks.de/news/harry-potter-bots-schreiben-ein-komplett-neues-kapitel-und-es-ist-furchtbar/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+mobilegeeksde+%28Mobilegeeks.de%29

    http://botnik.org/content/harry-potter.html

    Wer das (warum auch immer) nicht lustig findet, muss nicht traurig sein, ich hab noch was:
    Was macht ein Clown im Büro?
    Faxen.

    Traurig sein ist aber auch ok.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.