UFO144 Pferd

Hü, Galopp, der Wind braust an euren Podcastkopfhörern vorbei, so geschwind sind wir heute unterwegs! Auch wenn uns Skype- und Breitbandprobleme fest an den Zügeln halten, legen wir ein rasantes Tempo vor.

Vielen Dank an Christoph für das Intro!

20 Gedanken zu „UFO144 Pferd

  1. Elmo

    „Man begrüßt sich nicht aufrichtig, weil es immer davon abhängig ist was es für ne Situation ist und wo man sich gerade trifft.“ -Einer von euch beiden*(sinngemäß)
    Sehe ich anders. Gerade weil die Begrüßung stimmungsabhängig ist ist sie doch aufrichtig.

    Wenn ich z.b. auf einer Beerdigung traurig bin Grüße ich so wie ich mich fühle. Eine freudige Begrüßung wäre gespielt und somit nicht aufrichtig.

    *sorry ich kann eure stimmen nicht zuordnen

    Antworten
    1. theoneandonline

      Der, der immer „tatsächlich“ und „an d(ies)er Stelle“ sagt, ist Florentin. Er stellt gern Thesen einfach mal so in den Raum, als Aussagesatz. Hauptsächlich scharfsinnige, feinkörnige Beobachtungen oder Erkenntnisse.
      Stefan spricht eher fragend, manchmal auf Zustimmung wartend, bevor er weiterredet, und klingt meistens ein bisschen „aufgeregter“, wenn er länger erzählt, ein bisschen wie so ein – verzeih mir! – Eichhörnchen. Florentin kommt aus Bayern, Stefan aus dem Ruhrgebiet, das hört man auch manchmal raus (aber vielleicht auch nur, wenn man sich damit beschäftigt). Allgemein würde ich auch behaupten, dass Florentin die dunklere Stimme hat – aber wenn er höher geht, quietscht er gern mal ein bisschen (vgl. 29:53 in dieser Folge).

      Antworten
  2. Pauline

    Als Skype-Alternative kann ich discord empfehlen. Da kann man auch Leute anrufen und so.

    Außerdem props an Florentin für den Uuuubeer Gag, Stefan, du warst auch ganz witzig!

    Antworten
  3. Hans Gruber

    Florentin hatte ein T-Shirt bei MoinMoin an, was anscheinend ein neus Pufo-Shirt ist. Das sah verdammt gut aus und ich will es haben. Take my Money!

    Antworten
  4. Steffen

    Wieso benutzt ihr überhaupt noch Skype?^^
    Als Alternative würde ich auch TeamSpeak oder Discord vorschlagen. Der Vorteil bei Discord ist, dass es umsonst ist. Man kann sich Sprachchannel und Textchannel machen. Einen Das Podcast Ufo Discord-Server wäre schon sehr cool. Man kann dort Bilder posten, die Community könnte mit euch und/oder miteinander schreiben. Discord wird von vielen Streamern verwendet und ist wirklich gut für den Austausch innerhalb der Community.

    Antworten
  5. Mustamie

    Nehmt doch StudioLink statt Skype. Ist extra entwickelt für hochqualitative Aufnahmen: die Latenz ist sehr niedrig und die Qualität ziemlich gut. Gibt es als PlugIn für verschiedne DAWs oder auch als StandAlone: https://studio-link.de

    Antworten
  6. Moritz

    Hallo Florentin und Stefan,

    Ganz kurz meine Ansicht zum Thema Meinungen: Themen die eine Meinung erfordern, haben immer eine gewisse Ambivalenz und es ist in Ordnung nur eine mittelmäßig gut fundierte Meinung zu haben, solange man damit nicht versucht andere zu belehren, sondern in eine offene Diskussion zu treten. Das Problem sind nicht die Meinungen selbst, sondern die Verschlossenheit diese zu ändern und dazu zu lernen.

    Danke für die tolle Folge.

    Antworten
  7. Obulos

    Stefan, das mit der künstlichen Intelligenz hast du leider nicht ganz richtig verstanden.
    Nein, in der Kameraapp steckt kein simuliertes Bewusstsein, das für uns an den Hebeln rumspielt um seine Aufgabe im Gefägnis zu erfüllen. Lass es mir dir erklären:

    Es gibt drei Stufen von AI, von künstlicher Intelligenz.

    Stufe 1: Narrow Artificial Intelligence
    Dumme Programme, die das tun, was man ihnen sagt, zum Beispiel wie bei einem Taschenrechner.

    Stufe 2: Die Mittlere Stufe
    Es werden Problemstrukturen erkannt, wodurch das Programm nicht nur für ein definiertes Set an Aufgaben Lösungen finden kann. Es ist so schlau wie wir.

    Stufe 3: Advanced Artificial Intelligence
    Programme, welche die menschlichen Schlussfolgerungsstrukturen und von uns definierten Höchsetgrenzen der Intelligenz überschreiten und nun offiziell schlauer sind als wir, die Sterblichen.
    Für Ultron!

    Momentan befinden wir uns zwischen Stufe eins und zwei.
    Zu unserer Zeit lassen sich damit genau solche Programme basteln, wie sie in der Kamera zu finden sind. Sie tun eins: Objekte auf Bildern entdecken und den Fokus anpassen.

    Dabei greift das Programm auf ein neuronales Netz zu, welches vorher bereits anhand von Millionen von Bildern darauf trainiert wurde Objekte zu erkennen.
    Es weiß, wie ein Hund aussieht. Es weiß, wo sich der Hund auf deinem Bild befindet und sucht ähnliche Bilder.
    Bei den in der Datenbank gefundenen Bildern ist der Hund überall mal anders im Fokus, dennoch lässt sich ein gewisser Trend erkennen. Diese Muster werden dann durch erkannte (bereits bekannte) Muster so verändert, dass genau wie auf den Bildern gewisse Bereiche mit einem Unschärfefilter aus dem Fokus gesetzt werden können.

    Diese Maschine lebt nicht, es sind alles nur Wahrscheinlichkeiten. Sie vergleicht einen Satz an Daten anhand von Mustererkennung mit einem Input. Mehr nicht.

    Trotzdem eine süße Vorstellung, aber ganz so weit sind wir noch nicht.

    Antworten
    1. David

      Deiner Erklärung der drei Stufen ist nicht wirklich korrekt. Bei der Stufe 1 geht es darum, dass die Anwendungen einen klar umgrenzten Bereich haben, was sie können. Siri fällt zum Beispiel darunter. Diesen Bereich können diese Programme sehr gut und durchaus auch besser als Menschen, aber eben nur den.

      Stufe zwei dann für beliebige Aufgaben und Stufe 3 mit Bewusstsein. Mit dümmer oder schlauer als Menschen hat das wenig zu tun. Und was sind denn „von uns definierten Höchstgrenzen von Intelligenz“?

      Antworten
  8. David

    Neues Hobby: Schlecht geschriebene deutsche Sätze bei Tandem-Apps als Japaner einreichen und hoffen, dass sie von Stefan korrigiert werden. <3

    Antworten
  9. Sandra

    Hallöchen!

    Ich wollte nur einen kleinen Tipp da lassen für jeden den es interessiert 🙂
    Das mit dem Handy jeden den man trifft kommentieren und bewerten, wurde in Black Mirror Staffel 3 Folge 1 Abgestürzt – Nosedive recht gut thematisiert. Die einzelnen Folgen sind nicht zusammenhängend.

    Euer Podcast gefällt mir sehr gut, weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.