13 Gedanken zu „UFO184 Nee

  1. Dennis Hamann

    Ich rechnete ebenfalls über das Volumen des Essens eines Lebens, allerdings gänzlich ohne Quellen. Hier mein Ansatz:
    Wenn wir davon ausgehen, dass ein Mensch 2000 Kalorien am Tag verbraucht, nutzen wir das, um den gesamten Kalorienverbrauch eines Lebens zu berechnen. Bei angenommenen 80 Jahren sind das ca. 60.000.000 Kalorien.
    Um daraus ein Volumen zu gewinnen, nehmen wir die Masse vom guten, alten Kohl. Dieser hat 25 Kalorien pro 100 Gramm. Damit ist er sehr kalorienarm im Vergleich zu z.b. Schweinefleisch mit ca. 250 Kalorien pro 100 Gramm, verbraucht also recht großzügig den Platz unseres Containers.
    Um seinen gesamten Kalorienbedarf nur durch Kohl zu decken (von den gesundheitlichen Probleme, die das brächte, fangen wir mal nicht an, sondern überschlagen nur mal grob) bräuchte man also 240.000.000 Gramm Kohl – das sind 240 Tonnen.
    240 Tonnen kohl haben ein Volumen von 167 m³. Ein 40Fuß-ISO-Container hat ca. 60 m³. Damit Füllt der gesamte Kohl, den es für ein Leben braucht, 2,78 große Schiffcontainer.
    Wenn wir davon ausgehen, dass Fleischprodukte wie Hackfleisch etwa die dichte von Wasser hat (Fett ist etwas leichter, Muskelfleisch etwas schwerer) kämen wir mit 24 Tonnen Schweinehack, die reichen würden, um den Energiebedarf eines Menschen zu decken, auf gerade mal 24m³, nur etwas mehr als 1/3 eines großen Schiffcontainers ausmacht.

    Antworten
    1. Thomas

      Wobei man ja nicht vergessen darf, dass das Essen stark verdichtet wird. Die ganze Luft und das Wasser wird rausgedrückt. Ich glaub, ich krieg den Kohl in einen Container!

      Antworten
  2. Patrick

    Okay Florentin, wow. Das du so ein anti-militär-boi bist hätte ich ja nicht gedacht.
    Nicht mal gratis Bahn fahren gönnst du ihnen also.
    Bis zu dieser Folge dachte ich, du wärst „cool“, aber jetzt hab ich den Eindruck, dass du immernoch sauer bist ausgemustert geworden zu sein!

    Antworten
  3. Angst

    Wie Stefan schreibe ich meine Texte auch immer vor. Mails lass ich manchmal eine Nacht liegen, bevor ich sie abschicke. Wie Florentin ist mir Rechtschreibung sehr wichtig und ich checke die Texte vor dem Abschicken immer mit Webseiten auf Rechtschreib- und Grammatikfehler.
    Ich bin froh, dass ihr das mit uns (und damit mit mir) geteilt habt. Ich dachte, ich bin als Einziger so unsicher damit.

    Antworten
  4. Tamflam

    Ich lag sechs Stunden auf der Couch. Mein Arm knackt beim Aufstehen ._.

    Ganz feine Episode, Jungs:
    Bena, Doug Heffer-nan, Frufo?! Das habe ich das letzte Mal vor 20 Jahren gegessen. Mit Mama aus dem Supermarkt gekommen und schön direkt aufgemacht und gelöffelt, Geldklammer Stefan? -pardon my french- das ist ja dermaßen bescheuert x’D, Stefans gesundheitliche Probleme mit 24 Jahren und und und… picke packe volle Sendung!

    Ich bin derzeit auch in so einer „bei den Hörnern packen“-Phase. Äußert sich bei mir nur irgendwie ein wenig weird, befürchte ich…
    Ich schicke Gedichte an Florentin Will, dann vergesse und bereue es. Leider gibt es bei E-Mails keinen „Bitte beim Empfänger löschen“-Button.
    Aber völlig egal, denn das ist das Schöne am Niemand-sein, es juckt niemanden. Es nervt höchstens, aber hä mir egal, is doch nich mein Problem?!?!1!11 hihi hahaahhaha

    Jetzt noch was Konstruktives:
    Der PUFO-pedia Artikel von BENA BAYER-BANDRUT stated, dass die junge Dame vergeben ist. Das wurde nicht mehr aktualisiert seit 5. Oktober 2017.
    Aktuell sollte da stehen: „Sie ist mental bereits an Florentin vergeben.“
    „Sie schläft rechts, damit Florentin links schlafen kann.“

    Macht weiter so schön random!
    Auf Wiederhören 🙂

    (Ich schick das jetzt ab, ohne Textentwurf in der App. Okay.)

    Antworten
  5. Florian

    Hallo Stefan,
    Etwas zu deiner Düsseldorfgeschichte. Hast du mal daran gedacht, das die genau deine verwirrte Situation provozieren wollten?
    Vor kurzem war ich auf einem Comedyabend und da hat ein Künstler, das Publikum zu genau solchen Dingen animiert. In seinem Programm ging es um ein Spiel, dass er immer (oder angeblich) mit seiner Freundin spielt. Dabei gehen sie an Passanten (die vornehmlich, wie du, alleine sind) vorbei und erwähnen, etwas lauter als normal, eine aus dem Kontext gerissene, absurde Situation, um die Person zu „verarschen“. Vielleicht wurdest du Opfer von Leuten, die genau das mal ausprobieren wollten.

    Schöne Grüße
    Florian

    Antworten
  6. Sysyfuß

    …und ich dachte, ich sei der einzige Weirdo, der WhatsApp Texte in den Notizen vorbereitet und dann, falls die Person gerade unglücklicherweise online kommt, wenn ich ihn abschicken will, mit der Leertaste pseudo-tippt. Selten so eine Erleichterung verspürt! Danke Stefan 😀

    Antworten
  7. Felix

    Die letzten drei Einträge auf Netflix wenn man nach „Bird“ sucht:

    3. Shaft
    2. Falling Inn Love
    und auf dem allerletzten Platz: Im Herzen der See

    Die Verbindung zu Vögeln ist fraglich..

    Antworten
  8. Nadja

    Ich verbringe nun schon Stunden damit, die Stelle in der Folge wiederzufinden, als (ich glaube, es war) Stefan eine Netflix Serie empfiehlt. Ich finde sie einfach nicht! Hab ich das geträumt?

    Antworten
  9. Hans Günther

    Die Netflix Suche ist furchtbar, denn es werden sogar Filmtitel in der Ergebnisliste angezeigt, die es überhaupt nicht bei Netflix gibt (zumindest auf meinem Sony TV)!
    Ist besonders geil, wenn man zusammen mit seinen Kindern nach Filmen sucht, diese in der Liste angezeigt werden, die es dann ABER DOCH NICHT GIBT!
    Erklär‘ das mal den kleinen armen verstörten Wesen!!!

    Antworten
  10. Hans Günther

    Ach so, vergessen:
    Luxemburgisch ist der next-level shit (ë wird wie ä ausgeprochen)!
    Beispill 1: Joreszäiten: de Wanter
    Sidd Dir scho laang hei zu Lëtzebuerg?
    Aus wat fir engem Land kommt Dir?
    Wéi ass de Wanter an Ärem Land?
    Ass et do kal?
    Reent et do vill /schneit et och do?
    Wéi fannt Dir de Wanter hei zu Lëtzebuerg?
    Vergläicht mat Ärem Land.
    Wéi verbréngt Dir Är Fräizäit am Wanter?
    Vergläicht mat Ärem Land.
    Wat hutt Dir besonnesch gär um Wanter?
    Wat gefält Iech net?
    Waart Dir de leschte Wanter hei zu Lëtzebuerg?
    Wéi hutt Dir de Wanter hei fonnt?
    Wat fir eng Joreszäit hutt Dir am léifsten?

    Siehe auch http://www.inll.lu/wp-content/uploads/2017/01/gespreich.pdf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.