3 Gedanken zu „UFO210 Zu Berge

  1. gr9

    Ich musste gerade laut losprusten als es um den YouTube-Kanak „60 Symbols“ ging:
    „wo irgendeiner der Studenten einfach seine Physik-Professoren interviewt“ 😀 😀
    Dieser „Student“ ist der ehemalige BBC-Journalist Brady Haran, der zig Wissenschafts-Youtube-Kanäle betreibt – zum Beispiel Numberphile oder eben 60 Symbols.
    Brady macht außerdem z.B. mit CGP Grey den Podcast „Hello Internet“. 🙂

    Antworten
  2. Stefan

    Hey ihr habt ja nach einer Sprache gefragt, die nur positive Wörter hat. Die erstaunlicherweise immer noch nicht tote 130 Jahre alte Kunstsprache Esperanto kommt da schon nahe dran. Um die Anzahl von Wörtern zu minimieren, die man lernen muss, hat diese Sprache ein System aus Vor- und Nachsilben mit denen man neue Wörter bauen kann, ähnlich wie im Deutschen. (Aus „sehen“ kann man zum Beispiel sichtbar und unsichtbar und Seher bauen). Und die wichtigste Vorsilbe ist mal- ,die aus einem Wort das Gegenteil macht. Das halbiert quasi den Wortschatz, den mal lernen muss. Und worauf ich hinaus will: Man hat sich darauf verständigt im Zweifelsfall und wenn möglich immer die positive Bedeutung als Wortstamm zu wählen. z.B. heißt gut „bona“ und schlecht „malbona“. Deswegen gibt es im Esperanto (fast) nur positive Wortstämme, man kann aber trotzdem alles sagen.

    Bei vielen Wörtern ist das natürlich nicht eindeutig, aber im Grundsatz funktioniert das tatsächlich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.