UFO216 Stellt sich raus

Nach 215 Podcastfolgen, mehreren Livetouren, Merch und einem erfolgreichen Völkerverständigungsprojekt stürzen sich unsere drei Erfolgsmagnete in die einzige Branche, die sie noch nicht dominieren: Kinderbücher.

Vielen Dank an Camilo für das Intro!

8 Gedanken zu „UFO216 Stellt sich raus

  1. Holger

    Ich hab zwei kleine Kinder und das Letzte was ich machen würde wäre ihnen ein Kinderbuch von Florian und dem Titzler vorzulesen XD
    Außerdem: In was für einer komischen Pedo-Phase ist Florentin denn bitte? „lauern einem Kind auf“ , „wer kriegt das Kind zuerst“ , „zerren das Kind in eine Gasse“ , „fliegen in die Körperöffnungen“ , „Hüsterich steckt sich in den Mund rein“ – hat nur mich das beunruhigt? Nächste Woche Stefan dann allein, weil Florentin „verreist“ ist aka Untersuchungshaft?

    Antworten
  2. Connor

    Hallo
    In Folge 91 „Bamboocha“ spricht Stefan bereits den unbesiegbaren bösen Superman „Aids“ an. Außerdem ist „Krebs“ laut Florentin eine coole Jugendgruppe. Vielleicht bekommen diese Krankheiten ja auch einen Auftritt in eurem Kinderbuch…

    Antworten
  3. Stefan

    Das ist ja mal wieder typisch von euch, dass ihr sogar wenn ihr eine Kinderbuch-Reihe pitcht, eure rassistischen Klischees unterbringen müsst. Geradezu sebstverständlich wird Fieber von einem heißblütigen Südlander verkörpert. Das finde ich dann doch sehr enttäuschend.

    Die Stelle mit den toten Kaninchen fand ich aber gut 🙂

    Antworten
  4. Tabea

    Kinder verstehen Stereotype nunmal sehr gut. Da muss man nicht künstlich verkomplizieren. Ich finde die Kinderbuchidee hervorragend!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.