3 Gedanken zu „UFO192 Luminol

  1. Jerome

    Die Simulationsthese kurz etwas plausibler erklärt. Das Argument geht folgendermaßen:

    Prämissen
    P1: Wir sind eine Spezies, die Simulationen von Leben und Bewusstsein erschafft, das uns ähnelt
    P2: Wir erschaffen irgendwann tatsächlich solch eine Simulation .(mit Naturgesetzen, bewussten Lebensformen und allem drum und dran)
    P3: Im Verlauf der Simulation wird sich herausstellen, dass das simulierte Leben dort wiederum daran interessiert ist, Simulationen (innerhalb der Simulation) zu erschaffen

    Daraus folgt:
    Diese Kette setzt sich fort. Wir haben also sehr viele Simulationen, was notwendig die Frage aufwirft, ob wir nicht selbst die Simulation einer anderen, übergeordneten Wirklichkeit/Simulation sind. Statistisch gesehen ist es sehr unwahrscheinlich, dass wir die Ur-Wirklichkeit sind, die mit dem ganzen angefangen hat.

    Gibt es nicht eine Rick and Morty Folge, die diese Idee ganz gut darstellt?

    Antworten
    1. Dani

      Mein Bauchgefühl sagt mir, dass wir tatsächlich in einer Simulation leben und selber irgendwann solch eine Simuation erschaffen werden.

      Die Frage ist nur: Wohin geht das ganze?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.