UFO251 Kataströphchen

Extrablatt, Extrablatt! Ein kleiner, weit entfernter Vulkan ist ausgebrochen! Ein langatmiger, uralter Roman wurde von einem Ghostwriter geschrieben und auf einem unbedeutenden, sehr weit entfernten Planeten ist ein winziges Feuer ausgebrochen. Na, Interesse geweckt? Dann könnte diese Folge DAS PODCAST UFO etwas für Sie sein!

Vielen Dank an Luca für das Intro!

Download

7 Gedanken zu „UFO251 Kataströphchen

  1. Tim

    Hallo Florentin und Stefan, hier wie aufgegeben die epische Schlacht der Ewoks gegen die Na’vi in Limerick-Form:

    Es war mal ein Häuptling auf Endor
    Dem kam seine Welt etwas lame vor
    Er bekriegte Pandora
    Das gleich nebenan war
    Sein Volk stieg zum Himmel empor

    Es war mal ein Omaticaya
    Der fand, dass der Krieg etwas hart war
    Und so rief er Parlay
    Und der Krieg war vorbei
    Denn die Mamas hießen beide Martha

    (einen besseren Reim auf „Parlay“ hat mein Hund gefressen)

    Antworten
    1. Wackelpudding in Aspik

      Dem schließe ich mich an und erweitere: Wenn Stefan und Antonia (Reved) Kinder bekommen, sollen sie sie Turm, Springer oder aber auch Läufer nennen, sodass bis in alle Zeiten dieses wechselreiche, Spitz auf Knopf gestandende Finalspiel zwischen beiden gefeiert werden kann. (Die Kinder werden leider eine schwierige Schulzeit durchmachen müssen. Nunja)

      Antworten
  2. Flo

    Erzürnd und voller Follklore über die Abschieds-Rede
    seines Mentors, der ihm soviel über die Schönheit der
    Dichterischen Freiheit lehrte, setzte der Student an,
    sich auf sein Schreibpult zu stellen und mit der
    ehrenvollen Anrede „O Käpten mein Käpten“
    diesem Held der Dichtkunst ein verschworenes Abschiedes
    Geschenk zu dichten. Doch als er den Fuß an der
    Platte des Schreibtisches ansetzte, vergas er im selben Moment
    auf die grüne Schicht Schleim Masse die ihm sein Chemie
    Professor auf die Sole seines Schuhes pinselte.
    Flubber auf der Sole, wie es genannt wurde, sollte den
    Erfolg des Uni-Basketball-Teams steigeern.
    Unvorbereitet schleuderte es den Studenten
    bei dem Versuch seinen Tisch zu erklimmen durch die Kraft
    des Flubbers hoch durch Lüfte und durch den ganzen Hörsaal.
    Unbequem und hart landete er in einer Rumpelkammer der Uni.
    Das menschliche Geschoß dozte noch von ein paar antiken
    Schränken ab bevor ihn ein dreiarmiger Kerzenleuchter
    jungfräulich sanft mit seinen Kerzen Armen auffing.
    Schmunzelnd blickte der Kerzenständer in die Augen des
    Jungen Mannes und fragte mit franzosischen akzent:
    „Bist e du die Schöne?“

    Antworten
  3. Jakob

    @Stefan:
    Katalonien, Aragonien, Baskenland, etc pp haben auch einen deutsche Namen.

    Glückwunsch auch für das gewonnene Schachfinale! Hat super Spaß gemacht zuzuschauen und mich auch in den Schachhype versetzt.

    Antworten
  4. Max

    Italien.. Ich konnte mich bis jetzt zurückhalten, aber Stefan kann es nicht lassen… Darum jetzt doch, hier meine Vermutung :

    In Südtirol wird (teilweise) Deutsch gesprochen. Südtirol liegt in Italien. Darum so viele deutsche Namen für italienische Städte/ Regionen / Vulkane …

    ciao,

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.