10 Gedanken zu „UFO258 Flederer

  1. Lilly

    Stefans Theorie zur Evolution und KI erinnert mich neben Douglas Adams auch an Asimovs sehr gute Kurzgeschichte The last question

    Antworten
    1. Karsten

      Oh ja, das war auch mein Gedanke. Wir leben in einem rückgekoppelten fraktalen Gebilde, das sich immer wieder in sich selbst spiegelt. Eine Simulation von Außen gibt es in dem Sinne nicht, weil wir uns jedes mal selbst neu simmulieren. Stefan, kannst du bitte die Doku/Sendung mit der Wissenschaftlerin verlinken?

      Antworten
  2. DerM

    Wo war denn Florentinos Tirade als vor wenigen Wochen Stefan über Koko’s übertierische Kommunikationsgabe schwärmte?

    Antworten
  3. Pelle Smörgåsbord

    Mir ist ein Tier eingefallen, dem bei der Namensgebung noch demütigender mitgespielt wurde:

    Die Suppenschildkröte.

    Das Gürteltier muss erst ausgenommen, gehäutet, gegärbt und noch getrocknet werden, um es sich um die Hüfte zu legen und die Schneidezähne in die Anusöffnung einrasten zu lassen. Picobello Gürtel.
    Die Suppenschildkröte hat es aber je nach Geschmack evolutionär oder gottesfürchtig härter getroffen. Man muss sie nur auf den Rücken legen und über ein Feuer hängen. Achtzehn Minuten Garzeit später: Et voilà, servierfertig! Sie ist anatomisch sowohl ihr eigener Topf als auch Serviervorschlag. Deckel auf, vier Löffel und eine Schöpfkelle sind gratis mit dabei, ein Zipfel, damit sich beim Umrühren der Topf nicht mitdreht und umweltfreundlich kompostierbar ist der Rest dann auch noch. An alles wurde gedacht. Als Meerestier ist sie sogar schon vorgewürzt. Irgendwas wollte uns mit der Nase direkt auf diese Nutzng draufstupsen. Ich stelle mir vor, wie die Schlidkröteneltern ihr Törtelinchen von der Schule abholen, zum Eis einladen und nur, um es dann behutsam auf ‚Das Gespräch‘ zu lenken: „Törtelinchen, weißt du was? Du bist anders als die anderen Tiere. Du bist… eine Fertigsuppe.“ Erst großes Geheul und Geschrei und dann irgendwann Akzeptanz, kennt man. Meine Güte, was für ein Leben?

    Antworten
    1. Funny Fin

      Oh My Gawd! –> Zitat Wikipedia Suppenschildkröte: „Der Name Grüne Meeresschildkröte entspricht der im englischen Sprachraum üblichen Bezeichnung „green turtle“, doch ist beispielsweise in Mexiko der Name „tortuga blanca“ („Weiße Seeschildkröte“) üblich.“

      Tortuga!!11EinsElf!!1! https://fluch-der-karibik.fandom.com/wiki/Tortuga

      Alle Wege führen nach Tortuga. Dieser Podcast kann diesem verfluchten Film nicht entkommen. Niemals.

      Antworten
      1. Thomas

        Also ich finde die Fledermaus sieht schon ein bisschen so aus wie eine Maus nur halt mit Flügeln. Da passt der Name schon, ist halt ganz okay. Viel schlimmer finde ich sowas wie „Spaghetti-Eis“ oder „Käsekuchen“, da ist nicht nur weder Spaghetti noch Käse drin, aber man muss halt trotzdem an ein Eis mit Spaghettigeechmack oder einen Kuchen der aus Käse gemacht ist denken, was total widerlich ist.

        Antworten
  4. mue

    Ich möchte bitte eine Jurassic Park verarsche als Film, mit den aussehen der Dinos nach den neuesten stand der Wissenschaft.

    Ich stell mir das schon vor wie sie zu der Insel fahren im Kopf die dunkelfarbigen grosen und laut brüllenden Dinos, dort ankommen und lauter riesiger trompetender bunter und in pailletten bestickter Hühner sehen die dahin schlurfen als wären sie schon kurz vorm tot.
    Natürlich werden am ende alle gefressen da sie die Dinos nicht mehr ernst nehmen und nur noch am lachen sind wie dämlich die aussehen und sich anhören.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.