13 Gedanken zu „UFO261 Philister

  1. Hannes

    Moin,
    Zum Thema Humor in der Bibel:
    In Ri 3,12-31 wird das Volk Israel mal wieder von einem anderem König unterjocht. Die schreien zu JHW und er sendet dann den Richter Ehud zu diesem Fremdkönig, der Eglon heißt. Ehud soll Eglon Tribut zahlen und wird zu ihm vorgelassen. Da Ehud Linkshänder ist, wird sein Dolch bei der Kontrolle vor dem Einlass zum König nicht gefunden, da er rechts an dessen Gürtel ist, und nicht wie gewohnt links.
    Ehud wird also bewaffnet zu Eglon vorgelassen, und er ersticht Eglon mit diesem Dolch, und versteckt sich danach im Klo.
    Das Personal sucht den König und denkt dann, dass er auf dem Klo sei, da Ehud sich dort versteckt. Das Personal will den König nicht beim großen Geschäft stören. Sie gegen also weg und Ehud entkommt schließlich.
    Was ist sonst noch ‚witzig‘ an dieser Geschichte?
    Es wird deutlich erwähnt, dass der Dolch schwer durch Eglons Wanst durchsucht, weil er so fett ist.
    Eine random Notiz, die eigentlich nicht zum ernsten Tonus des Richterbuches passt.

    Bibelhumor ist aber auch speziell. Fäkalhumor und Bodyshaming hat damals wohl als Humor noch gereicht.

    Lg!

    Antworten
  2. Conrad

    Thema Anfang mit der Sprengung: ich war Mal mit einer Freundin wandern, in einem Gebiet, dass für den Granit-Abbau bekannt ist. An der ausgeschilderten Wanderroute stand dann irgendwann ein Schild mit der Warnung, das hier gesprengt wird. Wir fanden das noch witzig und haben Späße gemacht, bis einen halben noch Späße gemacht, bis einen halben Kilometer später plötzlich Warn-Sirenen ertönten. Dann eine Pause und dann ein Knall der so laut war als hätte man einen Polenböller vor den Füßen explodieren lassen. Herzschlag: hoch. Adrenalin: höher!
    Wir beide hatten schon alle Szenen aus Filmen wie 2012 usw im Kopf.
    Ist aber nichts passiert.
    Paar Meter weiter sind wir dann falsch abgebogen und würden dann von den Bauarbeitern aufgehalten, weil wir sonst wirklich in die Sprengzone gelaufen wären. Das ganze war also wirklich nicht weit weg von einem Wanderweg, auf dem Tag täglich Leute spazieren. Und wenn man nicht vorher Bescheid weiß ist das schon eine ganz witzige Erfahrung.

    Antworten
  3. Leoni

    „Biologen teilen Lebewesen in verschiedene Arten ein. Tiere gehören derselben Art an, wenn sie sich miteinander paaren und fortpflanzungsfähige Nachkommen zeugen. Pferde und Esel haben einen
    gemeinsamen Vorfahren und viele gemeinsame Eigenschaften, doch was die Fortpflanzung angeht, haben sie kein Interesse aneinander. Man kann sie zwar dazu bringen, sich zu paaren, doch die Maultiere,
    die aus dieser Verbindung hervorgehen, sind unfruchtbar.“
    Yuval Noah Harari in „Eine kurze Geschichte der Menschheit“

    Antworten
  4. Brian Cohen

    Liebe Mutti und Vati,

    viele liebe Grü̶s̶̶z̶ße aus dem Kinderferienlager. Das Essen ̶i̶̶s̶̶t̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶m̶ schmeckt. Die Sonne scheint. Wir wahren Heute früh schon im See baden. Es ̶h̶̶a̶̶b̶̶e̶̶n̶ hat viel Spaß gemacht. Am nach Mittag wahren der lustige Steffahn und Felixtin bei uns. Die Zauberschoh und das Faxenmachen hat unz aleen sehr gefall̶l̶en. Der eine isst dick und der andere ist doof. Sogar unser Gruppenleiter Sven hat gelacht. Leider wahr es sehr kurz. Heute hätte ich mir echt eine längere Show gewünscht. Eine Stunde, ist zu knapp. Sie haben aber gesagt das Sie nächste Woche wiederkomen.

    Euer Brian!

    Antworten
  5. Lo

    ich kann euch sagen, dass Glasscherben/-splitter nicht SO scharf sind. Vielleicht hat man früher anderes Glas verwendet oder so, aber ich hab mich noch nie in meinem Leben meine Füße an Glas auf dem Boden geschnitten.

    Antworten
  6. lora

    Ich habe gerade UFO058 New York gehört und möchte mal loswerden, dass Florentins Kopfstimme, mit der er Kinderstimmen im Museums-Audio-Guide nachmacht, unfassbar witzig ist!
    Bitte bewerft mich nicht mit Tomaten wegen off-topic, wenn ich bei 58 kommentiere, liest das ja eh keiner mehr. Außerdem: I’d rather be stoned.

    Antworten
  7. Tripsitterin

    Zum Thema „Achtung Scherben“:
    Ich trinke selbst keinen Alkohol, aber hatte als Jugendliche einen Freundeskreis, der das regelmäßig in rauen Mengen getan hat. Da war ich oft diejenige, die alle Angetrunkenen und Betrunkenen fünfmal warnen musste, nicht über Scherben zu laufen. Mindestens einer hat immer versucht, die Scherben aufzuräumen, aber war dafür schon zu unkoordiniert. Da musste man dann tatsächlich auch mahnen, die Scherben nicht in der Hand zu zerquetschen, wie Stefan meinte.

    Antworten
  8. Kon

    Zum Thema Drachenstatue der Philister und wie Gott aussieht: Ihr habt ja in der letzten Folge kurz angerissen, dass man sich laut der Bibel kein Bild von Gott machen darf. Lustigerweise musste ich dabei an ein Video denken, das ich letztens zufällig auf Youtube gesehen habe. Und zwar andelt es sich um eine Theorie über die Bibel nach der Yahwe, der Gott der Israeliten, also der Gott aus dem alten Testament, in der Bibel an mehreren Stellen haargenau wie ein Drache beschrieben wird. Also Feuerspeihend, Schlangenähnlich und fliegend und so weiter. Auch ist Gott im alten Testament eher ein rachsüchtiger Krieger der Menschen die „Böses tun“ bestraft, was dem ganzen auch charakterlich etwas nahe kommt. Ist ein absoluter Stretch aber wie fucking cool wäre eigentlich ein Drachengott?
    Falls es euch interessiert, hier ist das Video:

    https://youtu.be/XogaHpV5oUs

    Antworten
  9. Mandy Chantalle

    Wenn man weitere Folgen der „Late Light Show“ von Bibel TV sehen möchte, muss man dann ein Abo abschließen und wird gezwungen drollige Märchen, die von alten Männern in Frauenkleidern vorgetrage werden, als wahr anzusehen? – » KruziFlix «, oder so?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.